Wettbewerb

Siemens Healthineers Campus Bengaluru

2021

Der Campus für Forschung, Entwicklung und Produktion setzt sich aus sieben in der Höhe gestaffelten und um einen grünen, zentralen Innenhof gruppierten Gebäuden zusammen, die auf mehreren Ebenen über „sky walks“ und „sky gardens“ terrassenartig miteinander verbunden sind. Diese Verbindungs- und Zwischenzonen dienen als attraktive Begegnungs-, Aufenthalts- und Kommunikationszonen zwischen den Arbeits- und Funktionsbereichen. Zentral im Herzen des Campus liegt die Open-Air-Lounge mit subtropischen Bäumen und einer Vielzahl von Vegetationsbereichen die sich aus dem Belagsmuster heraus erheben. Die einzelnen Baukörper wirken wie in den Campus eingestreut. Die Architektur und der Freiraum – innen und außen – verschmelzen miteinander. Das Leitkonzept für den Campus wird geprägt durch Konnektivität, Kollaboration, Kommunikation und Transparenz. Das Nachhaltigkeitskonzept des Campus steht im Fokus und findet sich an unterschiedlichen Stellen des Campus wieder. Neben großen Freiflächen mit intensiver Begrünung werden unterschiedliche Arten der Photovoltaik eingesetzt. Somit entsteht angenehmes lokales Mikroklima für die Nutzer.

Andere Kooperationen mit diesem Architekten

Siemens Healthineers Campus Bengaluru ist die einzige Kooperation mit diesem Architekten.